1922 e.V

Die Spielpläne und die Turnierbestimmungen der Turniere an unserem Dorfsportfest können unter dem Reiter „Dorfsportfest“ eingesehen werden.

Unsere Herren absolvierten am letzten Wochenende vom 5-7.7.19 ein dreitägiges Trainingslager beim SV Fuchstal in Bayern. Hier bereitete unser neues Trainerduo Hosain Tahiri und Tobias Löffler die Mannschaft auf die neue Runde vor.

Das in dem Zuge ausgemachte Testspiel gewann der SV Fuchstal mit 6:3.

Dem SV Fuchstal ein herzliches Dankeschön für die Gastfreundschaft.

 

Beim Trainingsauftakt unserer Herren konnten wir folgende Neuzugänge präsentieren:

hinten von links: 1.Vorstand Karl Heinz Rinklin, Spielertrainer Tobias Löffler, Trainer Hosain Tahiri, Lukas Rinklin, Florian Baumer, Guiseppe Borsellino, Moritz Löhring, Tugay Bitgül, Trainer 2.Mannschaft Mathias Porath, Trainer 2.Mannschaft Stefan Hirschhausen, Sportl.Leiter Thorsten Krausse

vorne von links: Philipp Licht, Jonas Doser, Marco Führer, Marcel Schulz

es fehlen: Rahmi Bulut, Christian Kuck

Alle Informationen über unser diesjähriges Dorfsportfest erfährt ihr unter dem Reiter Dorfsportfest 2019.

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung wurden folgende Mitglieder für ihre jahrelange Vereinstreue geehrt:

 Bronze: 
-Helmut Enderlin
-Stefanie Ernst 
-Fritz Groß
-Stefan Hirschhausen
-Benjamin Köhl 
-Wilfried Kullmer 
-Enjo Magalhaes de Almeida 
-Matthias Meier 
-Meik Meier 
-Peter Nutto
-Stephan Oertel 
-Matthias Porath 
-Jürgen Reitzel 
-Andreas Rinklin 
-Dieter Wiedemann 
-Gustav Enderlin
-Silke Dorn
-Klaus Danzeisen 

Silber:

  • Markus Wiedemann

25 Jahre Mitgliedschaft: 
Bernd Berger, Joachim Berger, Tamara Danzeisen, Anton Früh, Daniela Hoff, Hubert Löffler, Stefanie Müller, Dominik Rinklin, Felix Rinklin, Jens Trosien 

40 Jahre Mitgliedschaft: 
Bernhard Landsberger, Jörg Neuwald 

50 Jahre Mitgliedschaft: 
Ewald Bär, Kurt Danzeisen, Walter Hörsch, Walter Rinklin, Fritz Wiedemann 

60 Jahre Mitgliedschaft: 
Karl-Heinz Hiss, Günter Rinklin, Willi Weishaar 

Im Rahmen unseres Dorfsportfestes findet am Sonntag 21.07.2019 ein Herrenturnier statt. Zugesagt haben unsere Nachbarvereine SV Gottenheim, FC Bötzingen, SC March, FV Nimburg, Bahlinger SC 2 und unsere 1.Mannschaft des SC Eichstetten. 

Im Rahmen unsres Dorfsportfestes findet am Samstag 20.07.2019 ab 14 Uhr ein Frauenturnier mit höherklassigen Teams aus dem Bezirk Freiburg statt. Anschließend spielen die BloMiDJs.

Am Freitag 19.07.2019 findet im Rahmen unseres Dorfsportfestes unser 1. Menschenkickerturnier statt.

Beginn ist um 18:00 Uhr. Ein Turnierplan mit genaueren Informationen erhaltet Ihr nach Anmeldeschluss. Also meldet Euch schnellstmöglich an (E-Mail: menschenkicker@sc-eichstetten.de).

Definition: Menschenkicker

Ein Menschenkicker ist ähnlich aufgebaut wie ein Tischkicker. Dabei wird anstelle von Spielfiguren Eure Mannschaft (1 Torhüter, 3 Mittelfeldspieler und 2 Stürmer) eingesetzt. Aber Achtung! Ihr könnt euch nicht so frei bewegen wie beim normalen Fußball auf dem Rasen. Eure Hände werden an einer Stange befestigt. Ab jetzt ist Teamwork gefragt!

Teilnahmebedingungen:

  • Es werden mind. 6 Personen für eine Mannschaft benötigt
  • Eine Spielzeit beträgt 1 x 5 Min.
  • Gespielt wird im Turnier-Modus, wobei die „Gaudi“ im Vordergrund steht
  • Die Startgebühr i. H. v. 20,00 € ist vor Beginn des Turniers bei der Turnierleitung zu bezahlen
  • Die Teilnahme am Turnier ist auf eigene Gefahr!

Samstagmorgen am 01.06.19. Der große Tag, auf den wir alle gewartet haben, war also endlich da. Pokalfinale und was für eins! Zwei Mannschaften auf Augenhöhe, wie es das Spiel nachher auch zeigen sollte, standen sich gegenüber.  Selbst Vizemeister der Bezirksliga, wartete mit der SG Obermünstertal die Mannschaft auf uns, die die Runde als Dritter abschließen konnte. Zudem war sie die einzige Mannschaft, die man in der Saison (1:1,0:1,0:0) nicht bezwingen konnte. Von den Trainern wurde aber das Motto ausgegeben, dass jede Mannschaft pro Saison mindestens einmal geschlagen werden muss. Das Ziel war also klar, es zählt nur der Sieg. So voll motiviert trafen wir uns schließlich morgens um 09:00 Uhr am Emmendinger Schwimmbad, um uns gemeinsam mit einem kleinen Spaziergang einzuschwören.

Nachdem die Mädchen die Taktikbesprechung und das Warmmachen sehr konzentriert absolvierten, ging es dann kurz vor 11 Uhr endlich los. Auf die gut 180-200 Zuschauen wartete ein sehr spannendes Spiel. Es ging hin und her mit Torchancen auf beiden Seiten, jedoch bekamen wir alle ein überwiegend faires Spiel zu sehen, so wie man es aus den Rundenspielen schon gewohnt war.
Mit 0:0 ging es bei fast 30 Grad in die Halbzeitpause. Aus dieser kamen die Mädchen gut raus und wir konnten immer mal wieder Druck aufbauen. Das Spiel kippte immer mehr in unsere Richtung. Doch dann der Schock! Nach einem Zweikampf musste unsere Spielführerin verletzungsbedingt  ausgewechselt werden. Als kurz darauf auch noch eine Abwehrspielerin raus musste und wir dadurch so umstellen mussten, dass wir auf der Doppelsechs nicht mehr mit den dort üblichen Mädchen spielten, brauchten wir Zeit, um uns zu sortieren.  Leider dauert es etwas zu lange und wir ließen zu viele Chancen zu. Obermünstertal nutzte die Gelegenheit und ging in der 65. Minute mit 1:0 in Führung. Doch unsere Mädchen reagierten so, wie wir sie kennen. Sie gaben nicht auf und machten nochmal Druck. Das Ergebnis war das vielumjubelte 1:1 in der 72. Minute. Die letzten Minuten hatten beide Mannschaften noch Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Passiert ist dann aber nichts mehr und so ging es nach 80 Minuten in die Verlängerung. 2 mal 10 Minuten bei mittlerweile über 30 Grad standen an. Die Temperaturen spürten auch die Mädchen und man merkte, dass beide Mannschaften abwartender agierten und auf Konter lauerten. Etwas Zählbares kam trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten nicht mehr raus. Und so kam es, wie es wohl bei diesem Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften kommen musste. Der Pokalsieger musste im Neunmeterschießen ermittelt werden. Während wir im Halbfinale gegen Denzlingen noch die Oberhand behielten, sollte es dieses Mal leider nicht so sein und wir mussten uns mit 3:5 nach Neunmeterschießen geschlagen geben. Die Enttäuschung war im ersten Moment riesig. Auch bei der Siegerehrung waren noch nicht alle Tränen getrocknet und es schmerzte mit anzusehen, wie Obermünstertal den Pokal hochhalten durfte.

Ein bisschen fangen konnten sich die Mädchen und Trainer dann aber, als sie von den Eltern, der Damenmannschaft und allen mitgereisten Fans empfangen wurden. Von den Eltern gab es als coole Überraschung noch für jede Spielerin einen Schokoladenfußball, welcher den Mädchen sicherlich geschmeckt hat. An dieser Stelle dann auch nochmal ein ausdrückliches Dankeschön an alle, die uns während der ganzen Saison und speziell beim Pokalfinale so großartig unterstützt haben!

So ganz auseinandergehen wollten wir nach diesem Spiel aber noch nicht gleich und so ging es zusammen mit allen Spielerinnen und Eltern noch nach Eichstetten auf den Sportplatz. Da dort die Herren ihr Heimspiel hatten, war uns der große Empfang gewiss. Nachdem alle angekommen waren, gab es für die Mädchen noch eine Überraschung. Der Traktor samt Festwagen war gerichtet. Also wurden schnell Getränke aufgeladen und ab ging es durch Eichstetten wo die Mädchen Party machten und sich feiern ließen. Im Anschluss an das Spiel der Herren wurden wir dann gemeinsam mit der Damenmannschaft für die gute Saison per Vorstellung auf dem Platz gelobt.

Anschließend ließen wir den Tag bis in den Abend rein auf dem Sportplatz ausklingen. Wie es genau weitergeht ist noch nicht ganz sicher, da noch einige Eckpunkte geklärt werden müssen, aber wir hoffen, dass wir auch in der neuen Saison wieder attraktiven Fußball der B-Mädchen beim SCE präsentieren können.

Thomas Fuß, Fabian Grafmüller und Jasna Rösch
Trainerteam B-Mädchen SCE

Die Mitgliederversammlung des Sport-Club Eichstetten e.V. findet am Freitag, den 14.06.2019 um 20:00 Uhr im Clubheimanbau statt. 

Hierzu laden wir alle Vereinsmitglieder und Vereinsinteressierten recht herzlich ein. 

Tagesordnung: 

  1. Begrüßung 
  2. Totenehrung 
  3. Einzelberichte 

Pause

  1. Satzungsänderung
  2. Entlastung 
  3. Ehrungen 
  4. Neuwahlen 
  5. Wünsche und Anträge 
  6. Verschiedenes   

Wünsche und Anträge können schriftlich beim 1. Vorsitzenden, Herrn Karl-Heinz Rinklin, Schochenwinkel 2, 79353 Bahlingen eingereicht werden.

 

Jugendgeneralversammlung

Ebenfalls am Freitag, den 14.06.2019  um 18:30 Uhr findet die Versammlung der SCE-Jugend statt. Auch hierzu wollen wir alle interessierte Eltern, Großeltern und Jugendspieler herzlich einladen.

Wünsche und Anträge können schriftlich bei Hans Peter Baumer, Im Röthenbach 20 ,79356 Eichstetten eingereicht werden.

Mit sportlichem Gruß Die Vorstandschaft und Jugendvorstandschaft des SC Eichstetten           

Vorschau

Damen       

Die Saison der Damen ist beendet.

 

Herren

Samstag 01.06.2019 (letztes Saisonspiel)

13:00 Uhr            SC Eichstetten II              –              FV Nimburg II

15:00 Uhr            SC Eichstetten I                –              FV Nimburg I

Mit einem Sieg im Derby kann man Nimburg die Meisterschaft verderben, das sollte Anreiz genug sein um im Derby 100% zu geben.

 

Ergebnisse

Damen

Es fanden keine Spiele statt

 

Herren                

SF Elzach/Yach III             –              SC Eichstetten II                                              4:3

Torschützen:  Kristzian Nagy, Lukas Bury, Tugay Coban

 

FC Emmendingen II        –              SC Eichstetten I                                                               1:1

Torschützen:  Domenik Lehman

Die erste Chance im Spiel hatte der SC Eichstetten. Nach schönem Steilpass in die Schnittstelle brachte   sich  Lea Metzger in Position. Die Toptorjägerin (24 Saisontreffer in der Bezirksliga) im Kader von Trainer Florian Richter machte im Abschluss fast alles richtig, scheiterte aber am Pfosten (11.). Der erste Treffer gelang dann   Oberried: Svea Krezmaier ließ  an der Strafraumkante zwei Gegenspielerinnen stehen, legte auf Olivia Rombach quer – und nach einem satten Rechtsschuss zappelte der Ball im Netz (13.). Doch die Freude bei  Oberried währte nur kurz, denn der zweite Versuch von Metzger saß (17.). Die technisch versierteste  Spielerin auf dem Platz sorgte auch in den folgenden Minuten  für Gefahr. Zu Beginn von Halbzeit zwei spielte sich das Geschehen zwischen den Strafräumen ab. Amelie Wachter hatte die erste klare Tormöglichkeit nach der Pause. Die Angreiferin der SG Oberried scheiterte an Jasna Rösch im Tor von  Eichstetten (63.).  Im Anschluss vergaben die eingewechselte Patricia Rueb (73.) und Petra Stein (81.) für Eichstetten ebenso knapp wie erneut Wachter (84.) für Oberried. Die größte Chance, das Spiel doch noch in der regulären Spielzeit zu entscheiden, ließ Anna Lorenz aus zehn Metern in der Nachspielzeit aus. Ihr Schuss sauste knapp drüber.

Während die erste Spielhälfte der Verlängerung reichlich Leerlauf bot und den Spielerinnen die frühsommerlichen Temperaturen zu schaffen machten, gaben beide Teams  in den letzten 15 Minuten noch mal Gas. Nachdem Lea Metzger  an Saskia Braun gescheitert war, entschied Anna Lorenz  das Spiel (111.).   

Quelle: 

Text FuPa

Bilder: Verein

 

Einen großen Erfolg konnten die B-Mädchen des SC Eichstetten in der abgelaufenen Runde feiern. Die Mädchen, die seit dieser Saison zusammen mit den Mädchen der JFV Untere Elz eine Mannschaft bilden, konnten sich gleich in der ersten Saison, in der man zusammenspielt, den zweiten Platz sichern und sind somit Vizemeister.

In einem dramatischen Saisonfinale konnten am letzten Spieltag noch drei Mannschaften Meister werden. Wir hatten jedoch die schlechteste Ausgangslage und waren auf Schützenhilfe angewiesen.
So richtete sich der Blick zunächst am Donnerstag nach Freiburg wo die Eintracht ihr letztes Spiel hatte. Als am Ende klar war, dass die Punkte an die Eintracht gehen, musste man sich schon am Donnerstag von der Meisterschaft verabschieden. Trotz allem wollte man am Freitagabend eine gute Leistung zeigen und das letzte Heimspiel gewinnen. Dies gelang auch absolut und man schlug die SG Munzingen mit 5:0. Dadurch holte sich die Mannschaft zudem noch Motivation für das noch ausstehende Pokalfinale und setzte Obermünstertal unter Druck. Obermünstertal, vor dem Spieltag noch erster konnte dem Druck dann nicht standhalten und spielte am Samstag nur Unentschieden.

So endet die Saison mit einem denkbar engen Ergebnis

  1. SF Eintracht Freiburg 2 15 Spiele       32:11 Tore 31 Punkte*
    2. SC Eichstetten                                15 Spiele 30:12 Tore 30 Punkte
    3. SG Obermünstertal                        15 Spiele 22:11 Tore 30 Punkte

*das letzte Spiel der SF Eintracht Freiburg 2 wurde beim Stand von 3:0 für die Eintracht mangels genug spielfähiger Spielerinnen beim Gegner abgebrochen, weshalb von einer Wertung von 3:0 Toren und 3 Punkten auszugehen ist. Eine Bestätigung steht noch aus.

Die Mädchen können dennoch sehr stolz auf die Leistung in dieser Saison sein.
Als neu zusammengewürfeltes Team in die Saison gestartet und gleich Vizemeister!

Diese tolle Saisonleistung kann jedoch am Samstag 01.06.19 noch getoppt werden. Dort stehen sich um 11 Uhr im Bezirkspokalfinale mit der SG Obermünstertal und uns, der Zweite und Dritte der abgelaufenen Saison gegenüber. Beide Mannschaften haben die Meisterschaft nur sehr knapp verpasst und sind nun heiß darauf die Saison mit einem Titel zu beenden. Das Spiel findet im Elzstadion in Emmendingen statt. Über Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

 

Thomas Fuß, Jasna Rösch und Fabian Grafmüller
Trainerteam SC Eichstetten